Vom Verein waren Carina mit einem Mammutprogramm (Freitag -> Seecrossing & Ladiesrun, Sonntag olympischer Bewerb) am Start!
Sowie Sonja und ich, wir entschlossen uns kurzfristig den Olympischen Bewerb in Angriff zu nehmen!
Den Athleten verlangte das Wetter am Sonntag alles ab: Wind, starker Regen und dichter Nebel beim Radfahren!

 

 

Carina: Tja ein Wochenende und 3 Bewerbe standen bei mir am Programm. Freitag 3 km Seecrossing und hinten nach 4 km LadiesRun. Seecrossing lief trotz ersten Schock "Neo Verbot" ziemlich gut war um einige Minuten schneller als erhofft. Der Lauf gleich hinten nach war etwas zäh da mein Rücken vom Schwimmen doch etwas schmerzte aber Zähne zam beißen und durch waren ja nur 4km und konnte somit als 20. Dame gesamt finishen. Die olympische Distanz war für meinen Kopf eine große Herrausforderung da ich beim letzten Rennen mit dem Rad stürtzte. Die Wetterbediengungen machten meine Ängste nicht gerade besser. Daher beschloss ich lieber etwas langsamer zufahren als muskülär drinnen gewesen wäre. Konnte dennoch gesamt Rang bei den Damen auf den 21. Platz belegen und in der AK 7. Platz

Sonja: Der Erste Bewerb nach dem IRONMAN!
3 Wochen nach Kärnten und einer Trainingspause wieder im Renngeschehen ging das Schwimmer erstaunlich gut (zweit schnellste Zeit in der AK! Am Rad ist auf Sonja sowieso Verlass und so drückte sie die sechst schnellsten Radsplit des gesamten Damenfeldes in den Asphalt! Beim Laufen kam dann die Belastung von IM doch wieder spürbar durch und Sonja kämpfte sich Schritt für Schritt ins Ziel und belegte allgemein den Platz 15. und in der AK Platz 6.

Gerald:
Ich selbst bestritt den Wettkampf nach der Belastung vom X-Terra CZ vorigen Sonntag und einer harten Trainingswoche heraus! So waren meine Erwartungen eher gering! Das Schwimmen lief Trainingsaufwand entsprechend! Das Radfahren erwies sich auf der hügeligen Strecke mit steilen Abfahrten und engen Kurven in Verbindung mit dem Nebelregen als nicht ganz einfach! Das Laufen wurde dann zur Qual, kaum vom Rad herunter begann die Rückenmuskulatur an zu verhärten! So das ich auf den 10km 3x Stehenbleiben mußt um zu dehnen! So konnte ich mit Mühe den 17. Gesamtrang und Platz 4 in der AK verteidigen!

Grüße Gerald

Sponsoren

Letzte Beiträge im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.
Copyright © 2018 Rc sunpor St. Pölten. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com